• Camping(rund)reisen mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen
  • Interessante und abwechslungsreiche Ausflüge
  • ACSI Campingreisen ist dem Deutscher ReiseVerband (DRV) angeschlossen. Mehr Info

     
  • Unsere Kundengelder sind gemäß gesetzlicher Verpflichtung für Reiseveranstalter über die tourVERS (touristik-Versicherungs-Service GmbH) abgesichert. Mehr Info

     

Musikalische Campingreise in geselliger Gruppe 

Das Ehepaar Zimmermann aus Naumburg bei Leipzig berichtet von Ihren Erfahrungen:

Campingreise Puccini - Verdi - Mozart: Die richtige Kombination aus Geselligkeit und Freiheit, Natur und Sehenswürdigkeiten

„Uns hat der Mix von Reisenden aus verschiedenen Ländern sehr gefallen. Es gab immer etwas zu lachen. Ich kann jedem eine internationale Tour nur empfehlen."

Beim Wiedersehenstreffen der Reiseteilnehmer in Arnheim haben wir die beiden gefragt, wie Ihnen die Gruppencampingreise gefallen hat. 

Das Ehepaar war 2016 Jahr zum ersten Mal Teil einer internationalen Gruppenreise. „Uns hat der Mix von Reisenden aus verschiedenen Ländern sehr gefallen. Es gab immer etwas zu lachen. Ich kann jedem eine internationale Tour nur empfehlen.“,  so Elisabet Zimmermann. Neben Deutschen, Österreichern und Schweizern fuhren auf der Rundreise Puccini – Verdi – Mozart auch Luxemburger, Niederländer und Belgier mit. „Meine Frau versteht Plattdeutsch ganz gut, da war es gar nicht so schwierig, die Niederländer zu verstehen. Außerdem erklären die Reiseleiter natürlich immer alles auf zwei Sprachen“, erklärt Kuno Zimmermann.

Von den Reiseleitern ist er ohnehin sehr angetan und kommt ins Schwärmen: „Alles war perfekt durchorganisiert, wir brauchten uns um nichts Sorgen zu machen. Auch kulturell haben wir auf dieser Reise einiges miterlebt. Die Arena von Verona im Abendlicht zu sehen war einfach fantastisch. In den Städten haben wir sehr interessante Stadtführungen mitgemacht. Um all das haben sich unsere Reiseleiter  gekümmert.“

Gruppenreisen sind herrlich entspannt!

Auch sonst reisen Elisabet und Kuno Zimmermann viel mit ihrem Caravan durch Europa. „Wir sind viele Wochen im Jahr unterwegs. Die Freiheit, die man als Campingreisender hat, ist einfach unbeschreiblich“, findet Elisabet Zimmermann. Warum sie sich jetzt für eine Gruppenreise entschieden haben? „Alleine reisen bietet natürlich viele Vorteile. Man kann spontan entscheiden, wohin es als nächstes gehen soll. Doch in der Gruppe reisen ist entspannter, weil alles organisiert wird. Außerdem hätten wir viele Orte ohne die Reiseleiter gar nicht gefunden.“ Und auch die Stimmung in der Gruppe fanden beide sehr gut und vor allem ungezwungen.  „Wenn abends die Route für den folgenden Tag besprochen wurde, ging es immer sehr gesellig zu – dann waren wir selten vor  zwölf Uhr im Bett“, erzählt Eilsabet Zimmermann lachend. „Aber wer lieber seine Ruhe haben wollte, konnte sich natürlich auch zurückziehen. Das ist das Schöne am Urlaub unter Campern – die Mitreisenden sind meistens ziemlich entspannt.“

In der kommenden Saison haben Elisabet und Kuno Zimmermann die Reise ins Elsass gebucht, aber liebäugeln auch noch mit der Campingreise Railway England – Wales. „Ich möchte unbedingt mal nach England und  bin außerdem großer Zugfan. Die nächste Campingreise wird also wahrscheinlich die nach England“, so Kuno Zimmermann. 

Auf dem Wiedersehenstreffen tauschen sie sich jetzt mit den anderen Mitreisenden aus. „Es macht natürlich Spaß, alle wiederzusehen und sich darüber zu informieren, wo man nächstes Jahr hinfahren könnte. Wir verbinden das Treffen jetzt mit einem Kurztrip in die Niederlande.“  Nächstes Jahr wollen beide wieder hierhin kommen. 

Lesen Sie weitere Informationen zur Rundreise Puccini – Verdi – Mozart oder schauen Sie sich alle ACSI Campingreisen an.